Moorfroschsuche

Moorfroschsuche

Heute habe ich eine Wanderung mit meinem Hund Kalle gemacht. Zuerst fand ich einen Falschen Zunderschwamm an einer Eiche. Dabei hörte ich einen Bach murmeln – nur es war kein Bach da. Dem Geräusch nachgehend sah ich blaue Moorfrösche. Sie sind nur eine Woche blau und finden mit dieser stark auffallenden Farbe die Weibchen oder umgekehrt. Sie sind dabei so hormonübersättigt, daß sie sich wie im Taumel auf alles stürzen, was wie ein Weib aussieht. Egal ob da schon ein Frosch draufsitzt oder zwei. Das Weibchen muß sich nach dem Ablaichen schnell in Sicherheit bringen. Sonst fehlt ihm ein herausgedrehtes Bein.
Ich muß noch bessere Fotos machen – deshalb gehe ich morgen und am Sonntag 10 Uhr nochmal auf Moorfroschsuche. Wer mit kommen will, soll sich bei mir melden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben